Amtseinführung von Schulleiterin Meike Osterfeld

Frau Meike Osterfeld wurde am 20.01.2017 offiziell in das Amt als Schulleiterin der Grundschule Bissendorf mit Sprachförderklassen eingeführt

 

 

Es fanden sich viele Gratulanten ein, um Frau Osterfeld gute Wünsche mit auf den Weg zu geben.

Die Konrektorin Frau Hilger begrüßte alle Gäste und bat die Redner zum Rednerpult.

 

Frau Westerkamp, Dezernentin der Grundschule Bissendorf, überreichte Frau Osterfeld zunächst die Urkunde. Damit war dann alles offiziell: die Arbeit, die Frau Osterfeld schon seit 1, 5 Jahren leistet – zunächst ein Jahr kommissarisch, dann ein halbes Jahr schon mit der Verfügung, wurde damit amtlich. Die Zielstrebigkeit, mit der Frau Osterfeld ihrem  Amt entgegenstrebte, hob Frau Westerkamp ebenso hervor wie das Ziel, das Frau Osterfeld immer vor Augen habe, nämlich die Schule so gut wie möglich zu leiten, und dabei immer an der Sache orientiert zu sein.

 

Frau Rothe, stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Bissendorf, gratulierte Frau Osterfeld zur offiziellen Amtsübernahme. Sie bemerkte sehr ausdrucksstark, dass sie sich sicher sei, dass Frau Osterfeld der Schule Profil verleihen würde. Frau Rottmann als Elternvertreterin der Grundschule Bissendorf fand sehr herzliche Worte. Sie machte deutlich, dass sie sich keine bessere Schulleitung in Bissendorf vorstellen könne. Schließlich übernahm Herr Süllow stellvertretend für die Schulleiterkollegen aus Bissendorf das Mikrofon. Mit Hilfe laminierter Karten und Bilder – wie es sich für einen Grundschullehrer gehört, wie er erklärt – verdeutlicht er, was man als gute Schulleitung braucht: dazu gehört Herz ebenso wie ein starkes Rückgrat, aber auch Fingerspitzengefühl und ein offenes Ohr.

 

Nachdem die Kinder den Reden schon lange und geduldig zugehört hatten, waren sie dann endlich selber an der Reihe, ihren Beitrag zu der Feierstunde zu leisten. Birgit Niemeyer vom Personalrat führte durch ein pantomimisches Spiel, dass die Klassenlehrer mit ihren Klassen vorbereitet hatten. Jede Klasse zeigte eine Eigenschaft, über die man als Schulleiter verfügen muss, um „einen guten Job“ zu machen. Dazu gehört unterrichten natürlich ebenso wie Elterngespräche zu führen, die Verwaltung zu machen, Feste zu organisieren, selbst am Computer zu arbeiten und Dienstversammlungen zu leiten. Dies war nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was die Kinder pantomimisch dargestellt haben. Frau Osterfeld erkannte die Aufgaben natürlich schnell, für jede richtige Lösung überreichte eine Erstklässlerin ihr eine Rose. Mit einem großen Rosenstrauß im Arm konnte Frau Osterfeld dann noch dem Lied ihres Kollegiums lauschen. Wie ein Flashmob standen die Kolleginnen aus dem Publikum auf, um „Du kannst immer auf uns zählen“ zu singen.

 

Zum Schluss der Feierstunde bedankte sich Frau Osterfeld, noch ganz ergriffen von den Darbietungen, zunächst für die Geduld der Kinder, so lange den Reden zuzuhören. Auch das Kollegium bedachte sie in ihrer Rede und dankte allen für die gelungene Gestaltung der Feier.