Klasse 3/4d - Frau Maringer



 

 Übernachtung in der Schule

 

 

 

Nachdem die Klasse 3/4d im Herbst 2019 nicht mit den 4. Klassen und Frau Maringer auf Klassenfahrt gefahren ist, hat Frau Maringer eine Übernachtung in der Schule versprochen.

 

Am Donnerstag, dem 30.1.2020 war es dann endlich so weit. Dieser Tag bot sich an, weil am nächsten Tag nur drei Stunden und danach Zeugnisferien waren. Um 18 Uhr trafen sich 8 Schülerinnen und Schüler im Musikraum. Wir hatten diesen ausgewählt, weil der Klassenraum sich ja im Container befindet und die Schüler nicht in der Dunkelheit über den Schulhof zu den Toiletten laufen sollten.

 

Als erstes richteten wir unser Schlaflager mit Isomatte, Luftmatratze,  Klappmatratze oder Feldbetten sowie Schlafsack oder Bettzeug her. Gegen 19 Uhr haben wir Abendbrot gegessen. Anschließend machten wir, mit Taschenlampen ausgerüstet, einen Spaziergang um den Sonnensee.

 

Danach stellte Mirja, die Tochter von Frau Maringer, das Spiel „Werwölfe – Vollmondnacht“ vor. Besonders spannend ist, dass der Spielverlauf über eine App, mit spannender Musik und Stimme, gesprochen wird. Dieses Gruppenspiel mit Rollenkarten fand so großes Interesse, dass einige Eltern das Spiel wenige Tage später für ihre Familie kauften. Zwischendurch wurde genascht und Chips geknabbert.

 

Ca. 21.30 Uhr machten sich alle bettfertig und lauschten einer Gute Nacht-Geschichte. Gegen 22 Uhr wollten wir dann das Licht ausmachen, doch es ließen sich nicht alle Lampen ausschalten! Nach Information des Hausmeisters hat der Computer, für die Beleuchtung in der Schule, ausgerechnet in dieser Nacht (Das kommt etwa einmal im Monat vor) ein Programm gefahren, bei dem sich das Licht nicht ausschalten lässt. Das konnte der Hausmeister nicht beeinflussen! Bei Licht konnten wir doch nicht schlafen!

 

Also nahmen wir unsere Schlafsachen und zogen in den großen Hortraum um. Was für ein Abenteuer! Nach kleinen Einschlafproblemen schliefen auch die Letzten gegen 24 Uhr ein.

 

Trotzdem waren wir uns alle einig: Das wollen wir unbedingt einmal wiederholen.